18+ | Teilnahmebedingungen beachten

Bonus freispielen

Buchmacher-Bonus freispielen: So vermeidest du jedes Risiko

Auf die Freude über das viele Geld umsonst folgt meist die Ernüchterung: Wie den Sportwetten Bonus unfallfrei freispielen, wo doch die Mindestquoten so hoch sind? Dafür gibt es verschiedene Lösungsansätze, die ich dir hier im Detail beschreibe. Zwar wirst du kleine Verluste in Kauf nehmen müssen. Doch unterm Strich steht immer ein Gewinn, wenn du dich clever anstellst.

Einen Sportwetten Bonus ohne Risiko freispielen

Ohne Risiko kannst du einen Sportwetten Bonus auf zwei Weisen freispielen:

  • Wie in einem älteren Blogbeitrag beschrieben, kannst du zu diesem Zweck eine Wettbörse verwenden.
  • Oder aber du verwendest dafür einen weiteren Buchmacher.

In beiden Fällen funktioniert die Sache sehr ähnlich: Während du einerseits bei deinem Bonusbuchmacher eine Wette abgibst, die zur Erfüllung der Bonusbedingungen beiträgt, wettest du bei einem anderen Buchmacher das genaue Gegenteil. Unter normalen Umständen ergäbe dieses Vorgehen keinen Sinn, da du durch die Buchmachermarge einen leichten Verlust einfahren würdest.

 

 EinsatzQuoteSzenario 1Szenario 2
Pinnacle200€1.90+ 180€- 200€
Tipico100€ + 100€ Bonus2.00- 100 €+ 200€
Summe300€ + 100€ Bonus+ 80€0€

Oder aber deine Wette beim Bonusbuchmacher gewinnt (Szenario 2). In diesem Fall ist zwar das entsprechende Geld beim anderen Wettanbieter futsch, dafür aber findet es sich auf dem Konto, auf dem du den Bonus freispielst. Dann musst du die Aktion wiederholen, bis entweder das Geld beim anderen Wettanbieter gelandet ist, oder du den Sportwetten Bonus freigespielt hast.Durch den Bonus wird aus dem Verlustgeschäft jedoch unterm Strich eine profitable Aktion. Im Idealfall (Szenario 1) verlierst du deine Wette beim Bonusbuchmacher, und gewinnst im Gegenzug deine Wette beim anderen Wettanbieter. In diesem Fall landet all dein Geld (inklusive Bonus) bei jenem Wettanbieter, von dem du dir das Geld ohne Beschränkungen auszahlen lassen kannst. Der geringe Verlust, der durch die Marge entsteht, wird durch den Bonus mehr als ausgeglichen.

Wie du mit mehr als zwei Wettausgängen vorgehst

Das obige Beispiel zeigt auf recht einfache Weise, wie du mit Situationen umgehst, in denen es nur zwei Wettausgänge gibt und die Wettquote beim Bonusbuchmacher genau auf 2.00 liegt. Grundsätzlich funktioniert diese Vorgehensweise jedoch auch für mehr als zwei Wettausgänge und dazu auch bei sehr unterschiedlichen Wettquoten. Du kannst zu diesem Zweck aber nicht zu gleichen Teilen auf die verschiedenen Ausgänge setzen, sondern musst sie in Abhängigkeit von der Wettquote anteilig gewichten.

Beispiel: Schalke gegen Hoffenheim

Für die Partie Schalke gegen Hoffenheim bieten dir Tipico und Pinnacle folgende Wettquoten an:

  • Sieg Schalke: 1.87 (Pinnacle)
  • Unentschieden: 4.04 (Pinnacle)
  • Sieg Hoffenheim: 4.30 (Tipico)

 

Diese Wettquoten wandeln wir jetzt mit Hilfe der 1/x-Formel in ihre implizierten Wahrscheinlichkeiten um:

  • 1 / 1.87 = 0.5348 (53.48 %)
  • 1 / 4.04 = 0.2475 (24.75 %)
  • 1 / 4.30 = 0.2326 (23.26 %)
  • Summe = 1.0148 (101.48 %)

 

Bei der Summe in Höhe von 1.0148 (bzw. 101.48 %) handelt es sich um den Quotenschlüssel, die Differenz zu 1 repräsentiert die Buchmachermarge (ähnlich dem Hausvorteil im Roulette) über alle Quoten hinweg. Im nächsten Schritt musst du nun die Anteile auf 1 normalisieren. Das erreichst du, indem du die implizierten Wahrscheinlichkeiten durch den Quotenschlüssel teilst:

  • 0.5348 / 1.0148 = 0.5269 (52.69 %)
  • 0.2475 / 1.0148 = 0.2439 (24.39 %)
  • 0.2326 / 1.0148 = 0.2292 (22.92 %)
  • Summe = 1

Wie die prozentuale Verteilung nach Wettquote grafisch aussieht

Sportwetten Bonus Einsatz

Dies sind die prozentualen Anteile, nach denen du deinen Gesamteinsatz aufsplitten musst, um mit deiner Wette möglichst nah an „Null auf Null“ heranzukommen. Nehmen wir an, du würdest insgesamt 100 Euro auf alle Wettausgänge der Partie Schalke-Hoffenheim setzen, dann ergäbe sich folgendes Bild:

  • 100 * 0.5269 = 52.69 € @1.87
  • 100 * 0.2453 = 24.53 € @4.04
  • 100 * 0.2292 = 22.92 € @4.30

 

Wenn du nun diese Beträge auf die entsprechenden Wettquoten setzt, ergeben sich folgende Gewinnbeträge:

  • 52.69 € * 1.87 = 98.54 €
  • 24.53 € * 4.04 = 98.54 €
  • 22.92 € * 4.30 = 98.54 €

Unabhängig vom Wettausgang gewinnst du immer den gleichen Betrag. Die Differenz zu den ursprünglich gesetzten 100 Euro entsteht durch die Buchmachermarge. Beachte in diesem Zusammenhang auch, was sich ergibt, wenn du auf den Quotenschlüssel (hier: 1.0148) die 1/x-Formel anwendest:

Sportwetten Bonus

Immer wenn du eine solche Aktion durchführst, wirst du also die Buchmachermarge verlieren. Da aber früher oder später entweder die Bonusbedingungen erfüllt sind, oder das Geld auf dem Konto des anderen Wettanbieters landet, lässt sich das ein paar mal verschmerzen.

Worauf du achten solltest

Wie aus dem Beispiel deutlich wird: Je niedriger die Buchmachermarge, desto mehr bleibt dir selbst vom Bonus übrig. Aus diesem Grund solltest du dir einen Buchmacher mit möglichst niedrigen Margen aussuchen, wie zum Beispiel Pinnacle. Beim Bonusbuchmacher solltest du wiederum auf den Wettausgang wetten, dessen Quote im Vergleich zum anderen Wettanbieter am besten abschneidet.

Im Beispiel lag die Quote für Hoffenheim bei Pinnacle nur bei 4.20, weshalb es sinnvoll war, auf Hoffenheim bei Tipico zu wetten. Weiterer Nebeneffekt: Die 4.30 bei Tipico liegt locker über der geforderten Mindestquote. Dazu ist ein Sieg Hoffenheims nicht der wahrscheinlichste Ausgang, was die Chancen erhöht, dass das gesamte Geld bei Pinnacle landet – ohne lästige Bonusbedingungen.

Sportwetten Bonus freispielen für Fortgeschrittene

Natürlich musst du nicht unbedingt Pinnacle zu Hilfe nehmen: Deine Sportwetten Bonusse kannst du durchaus auch gegeneinander freispielen. Statt also zum Beispiel deinen Tipico Bonus mit Hilfe von Pinnacle freizuspielen, kannst du stattdessen auch einen weiteren Bonus bei einem anderen Wettanbieter in Anspruch nehmen (zum Beispiel bet365), und dann die Bonusse gegeneinander ausspielen.

Auch in diesem Fall schiebst du wie oben beschrieben die Wettbeträge zu geringen Margenverlusten hin und her, bis die entsprechenden Bonusbedingungen erfüllt sind, und du somit deinen Sportwetten Bonus freispielen konntest. Theoretisch kannst du auf diese Weise beliebig viele Bonusse aneinander reihen. Sollte also zum Beispiel deine Wette bei Tipico verloren haben, dann befinden sich die Beträge jetzt auf deinem Konto bei bet365. Du kannst nun also bereits den Bonus bei einem weiteren Anbieter in Anspruch nehmen, und nach dem gleichen Muster weiter verfahren.

Wie viel solltest du setzen?

Wenn du einen Bonus freispielen möchtest, dann kannst du das prinzipiell natürlich so schnell wie möglich tun. Wenn dir das wichtig ist, dann solltest du so viel wie eben möglich setzen, da du so die Umsatzbedingungen möglichst rasch erfüllst. Doch es ist durchaus auch möglich, es mit einem langsameren Ansatz zu versuchen.

Dabei setzt du lediglich kleinere Beträge auf eine größere Anzahl von Wetten. Je kleiner die Beträge, desto mehr Wetten wirst du benötigen. Beide Ansätze haben ihre Vor- und Nachteile.

Schnelles Freispielen mit hohen Beträgen

Wenn du schnell freispielst, sparst du Zeit und (zu einem gewissen Teil) Verluste durch die Buchmachermarge. Mit dem schnellen Ansatz wird dein Geld des öfteren beim anderen Wettanbieter landen, und unterliegt damit nicht länger den Bonusbedingungen. Das spart dir unterm Strich Geld.

Allerdings benötigst du für diese Vorgehensweise auch mehr Geld, das dir flüssig zur Verfügung stehen muss. Sollte nämlich deine Wette beim Bonusbuchmacher gewinnen, sitzt dieses Geld aufgrund der Umsatzbedingungen dort erst einmal fest. Um es zu „befreien“, musst du beim anderen Wettanbieter weiteres Geld zur Verfügung haben. Wenn du über genügend Mittel verfügst, ist das jedoch kein Problem.

Langsames Freispielen mit niedrigen Beträgen

Umgekehrt ist das langsame Freispielen zu niedrigen Beträgen insbesondere dann ratsam, wenn du über wenig zusätzliche finanzielle Mittel verfügst, die dir unmittelbar fürs Bonus freispielen zur Verfügung stehen. Je mehr kleinere Wetten du spielst, desto unwahrscheinlicher werden sehr extreme Ergebnisse, wie zum Beispiel, dass du alle Wetten beim Bonusbuchmacher gewinnst und deshalb beim anderen Wettanbieter erneut einzahlen musst.

Wie sich deine Gewinne zwischen beiden Buchmachern verteilen

Tipico Bonus und Pinnacle im Vergleich

Dies lässt sich anhand einer sogenannten Normalverteilung beschreiben, wie du sie in der Grafik siehst. In den allermeisten Fällen wirst du ähnlich viele Wetten beim Bonusbuchmacher gewinnen und verlieren wie beim anderen Buchmacher. Je höher die Anzahl der Einzelwetten ist, desto höher ist dafür die Wahrscheinlichkeit.

Wenn du dagegen mit möglichst hohen Beträgen und daher mit möglichst wenigen Wetten arbeitest, sind die Gesamtergebnisse extremer – sprich es ist viel wahrscheinlicher, dass all dein Geld beim einen oder anderen Buchmacher landet.

Es hängt also stark von deinen Voraussetzungen ab, wie viel du setzen solltest. Je mehr Kapital dir zur Verfügung steht, desto ratsamer ist es für dich, mit hohen Einsätzen und möglichst wenig Wetten zu arbeiten.

Warum Mindestquoten kein Problem sind

Mit den beschriebenen Techniken zum Sportwetten Bonus freispielen sind Mindestquoten kein echtes Hindernis mehr; doch streng genommen sind sie selbst dann keine Hürde, wenn du nur mit dem Konto des Bonusbuchmachers wetten möchtest.

Denn auch hier gilt: Je mehr Einzelwetten du abschließt, desto unwahrscheinlicher werden sehr extreme Ergebnisse. Wenn du also viele Wetten zu kleineren Beträgen abschließt, werden sich deine Ergebnisse immer weiter dem wahren Mittel annähern – dem Gesetz der großen Zahlen folgend. Solltest du deine Wettentscheidungen allein dem Zufall überlassen, zum Beispiel dem Werfen von Münzen oder Knochen, wirst du dich im Lauf der Zeit immer mehr der Buchmachermarge annähern.

Auch wenn du deine Wettentscheidungen rein zufällig und gänzlich ohne Können triffst, wirst du aufgrund des Bonus auf lange Sicht im Plus landen. Und dies gilt unabhängig von der Höhe der Wettquoten. Zwar ist es richtig, dass du Wetten auf höhere Wettquoten weniger häufig gewinnst als Wetten auf niedrigere Quoten – doch das wird durch die höheren Gewinnbeträge wieder ausgeglichen.

In Zahlen ausgedrückt: Ob du 20 % deiner Wetten zu 5.00-Quoten gewinnst, oder 50 % zu 2.00-Quoten, ist letztlich unerheblich.

Bei einem anderen Wettanbieter auf die jeweils anderen möglichen Spielausgänge zu wetten bewirkt daher nur einen kurzfristigen Ausgleich der Varianz, der hauptsächlich psychologische Vorteile hat, weil du kein Risiko in Kauf nehmen musst. Auf lange Sicht ergibt sich aber theoretisch betrachtet kein Unterschied, da du dich auf beide Weisen der Buchmachermarge näherst.

Der Effekt von Umsatzbedingungen

Der eigentlich problematische Aspekt beim Sportwetten Bonus freispielen ist daher nicht wirklich die Mindestquote, sondern die Umsatzbedingung – also der Gesamtbetrag, den du mit deinen Wetten umsetzen musst, bevor du eine Auszahlung tätigen kannst. Je höher das benötigte Gesamtvolumen deiner Einsätze ist, desto mehr kommt die Buchmachermarge zum Tragen.

Wie attraktiv ist ein Bonus?

Wie attraktiv der Buchmacherbonus abgesehen vom Bonusbetrag ist, bestimmt sich anhand von zwei Faktoren:

  • Höhe der Marge
  • Höhe der Umsatzbedingungen

Je höher die Kombination aus Buchmachermarge und Umsatzbedingung ausfällt, desto weniger bleibt dir vom Bonus übrig. Welchen Betrag du vom Buchmacherbonus effektiv abziehen musst, kannst du mit folgender Formel ermitteln.

  • Bonusbetrag – ([Quotenschlüssel -1] * [Umsatzforderung])

Praktisches Beispiel: Tipico

Bei Tipico kannst du beispielsweise einen 100 € Bonus bekommen, für den die Umsatzforderung bei insgesamt 600 € liegt. Die Mindestquote liegt bei 2.00, fällt aber aus den oben geschilderten Gründen nicht ins Gewicht. Die typische Quotenschlüssel liegt für 1X2-Bundesligawetten bei ca. 104 %.

Es ergibt sich also durch Einsetzen in die Formel:

  • 100 € – ([1.04 -1] * 600 €)
  • = 100 € – (0.04 *600 €
  • = 100 € – 24 €
  • = 76 €

Wie du siehst: Der Tipico Bonus ist nicht unattraktiv, wird aber durch die Umsatzbedingungen um Einiges geschmälert. Auf diese Weise ist es dir nun möglich, die Qualität von Bonussen objektiv zu vergleichen.